Digitale Bibliothek

Europeana Regia auf zwei wissenschaftlichenTagungen in Italien vorgestellt

Unter dem Titel „Vecchi manoscriti, nuovi usi: Europeana Regia, una biblioteca per il XXI secolo“ präsentierte Victoria García Esteve i Margarita Escriche (Universität València) das Projekt Europeana Regia in Rom während des Seminars Umanesimo e società nelle collezioni librarie del CNR: Seminari di Studi (Rom, 29.-30. Mai 2012).
See the presentation

 

 

Europeana Regia auf dem 19. Kongress zur Geschichte der Korne Aragon vorgestellt

Das Projekt Europeana Regia hat sich auf dem 19. Kongress zur Geschichte der Krone Aragon präsentiert, der vom 27. bis 30. Juni 2012 in Saragossa, Caspe und Alcañiz stattfand. Dieser Kongress schaut auf eine lange Geschichte zurück und wurde zum ersten Mal 1908 veranstaltet. Dieses Mal versammelte er 190 Forscher aus verschiedenen Ländern, Fachleute in mittelalterlicher und neuzeitlicher Geschichte sowie in Verfassungsgeschichte.
Conference website (in Spanish).

See the presentation by Ana Barbeta and Silvia Villaplana (Universitat de València)

 

 

 

 

Workshop zu "Europeana Regia y otros proyectos de digitalización en España: hacia el manuscrito 2.0", abgehalten in Valencia

Am 7. Juni wurde in der Aula Magna der Universität von Valencia ein eintägiger Workshop abgehalten, mit dem Titel “EUROPEANA REGIA y otros proyectos de digitalización en España: hacia el manuscrito 2.0”.  

Digitalisierung karolingischer Handschriften in Reims, Amiens und Valenciennes

Als Teil des Europeana Regia-Projekts wurden in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahres in Reims, Amiens und Valenciennes 311 Handschriften in Zusammenarbeit mit der Bibliothèque nationale de France (BnF) digitalisiert.

Dieses Unterfangen wurde durch die aktive Beteiligung der drei öffentlichen Bibliotheken und durch den Einsatz der drei in der BnF beteiligten Abteilungen ermöglicht: der Handschriftenabteilung, der Abteilung für Bestandserhaltung und der Abteilung für bibliothekarische Kooperation.

Schweizer Handschriften in Europeana Regia

Die Virtuelle Handschriftenbibliothek der Schweiz, e-codices, kooperiert neuerdings mit Europeana Regia und stellt in diesem Zusammenhang Handschriften, die sich in den Beständen Schweizer Bibliotheken befinden, den drei königlichen Sammlungen des Projekts zur Verfügung. Die Titelsätze für 31 Handschriften, die vor kurzem der Website hinzugefügt wurden, sind nun über die untenstehenden Links zugänglich:

Weitere Handschriften sind neu online einsehbar (HAB)

Zwei weitere karolingische Handschriften der Herzog August Bibliothek (Wolfenbüttel) sind digitalisiert und bereits über die Homepage verfügbar:

Erste karolingische Handschrift jetzt online (BnF)

Das Sakramentar des Bischof Drogon von Metz (Paris BNF MSS Latin 9428, 9. Jh., zwischen 845 und 855) kann jetzt bei Gallica online eingesehen werden: